Gestalten Sie die Employee Experience und helfen Sie Ihren Mitarbeitern durch die Krise

Employee Experience ist in jedem Unternehmen vorhanden: Sie beginnt beim ersten Kontakt mit dem neuen Arbeitgeber und dauert bis zum Austritt aus dem Betrieb an. Wie positiv oder negativ die Erfahrungen der Mitarbeiter im gesamten Employee Lifecycle ausfallen, liegt in der Hand jedes Arbeitgebers. Es ist also höchste Zeit, die Employee Experience im Unternehmen zu managen.

Employee Experience ist kein neues Buzzword, dessen Ziel es ist, die Personalabteilungen mit weiteren Aufgaben zu überlasten und für Unternehmensberatungen neue Erlösquellen zu generieren. Jeder Arbeitgeber sollte die Employee Experience in seinem Unternehmen im Blick haben und diese aktiv managen, denn sie ist direkt mit der Leistungsbereitschaft der Beschäftigten verknüpft. Sie ist ein wichtiger Faktor für die Mitarbeiterbindung und dafür, wie ein Mitarbeiter seinen Arbeitgeber nach außen repräsentiert.


Die Erfahrungen der Mitarbeiter, ein vergessener Aspekt


Die Bewerbererfahrungen (Candidate Experience) sind im Zuge des zunehmenden Fachkräftemangels in vielen Unternehmen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt: An welchen Touchpoints zwischen Bewerber und Unternehmen hakt es? Wo wird der Bewerbungsprozess abgebrochen? Wie kann das verhindert werden? Da gutes Personal schwer zu finden ist, bemühen sich immer mehr Arbeitgeber, die Candidate Experience zu verbessern, um die Bewerbung möglichst einfach und nutzerfreundlich zu gestalten und um von Anfang an eine gute Beziehung zu den Kandidaten aufzubauen.
Die Mitarbeitererfahrungen (Employee Experience) wurden dagegen bislang weitestgehend ignoriert. Das sieht man unter anderem daran, dass im deutschsprachigen Wikipedia ein ausführlicher Beitrag über Candidate Experience vorhanden ist, aber keiner über Employee Experience. Selbst die englischsprachige Version des Online-Lexikons bietet nur einen sehr kurzen Eintrag zum Begriff Employee Experience Management.


Warum Employee Experience gerade jetzt wichtig ist


Doch das Thema ist wichtiger denn je: Mit Beginn der Coronapandemie hat Employee Experience eine völlig neue Bedeutung erhalten. Das macht eine Studie von Kincentric deutlich, für die von April bis Mai 2020 rund 130.000 Mitarbeiter aus 125 Ländern befragt wurden: Unternehmen, die in kontinuierlichem Dialog mit ihren Beschäftigten standen und bereits ein strategisches Employee Experience Management einsetzen, konnten sich schnell auf die neue Situation einstellen und erhielten positives Feedback ihrer Beschäftigten.


Laut Studie ist für eine gute Employee Experience vor allem eine fürsorgliche und integrierende Führungskultur verantwortlich. Das gilt in der Coronapandemie umso mehr, weil die Beschäftigten von den immer neuen Regelungen der Regierung verunsichert sind, weil die sozialen Kontakte unter der Homeoffice-Arbeit leiden und die Work-Life-Balance durch Homeschooling und Ausgangsbeschränkungen stark beeinträchtigt wird.


Auch der Umgang mit ausscheidenden Mitarbeitern, das sogenannte Exit-Management, wird in der aktuellen Situation stark zur Employee Experience – dem Engagement und der Leistungsbereitschaft der verbleibenden Belegschaft – beitragen.


Verbessern Sie die Mitarbeitererfahrungen in zehn Schritten


Um die Erfahrungen ihrer Mitarbeiter verbessern und aktiv managen zu können, sollten Arbeitgeber zunächst den aktuellen Status Quo erheben und im Folgenden Optimierungsmöglichkeiten für die einzelnen Stationen des Employee Lifecycle erarbeiten. Welche Vorgehensweise sich hierbei empfiehlt, wie wichtig die Unternehmenskultur ist und inwiefern eine moderne Softwareausstattung zu einer positiven Employee Experience beiträgt, haben wir für Sie in unserem aktuellen Glossarbeitrag zum Thema Employee Experience zusammengefasst. Unserer Erfahrung nach empfehlen sich zehn Schritte, um die Mitarbeitererfahrungen nachhaltig zu verbessern. 


Fazit: Die vielen Vorteile zufriedener Mitarbeiter nutzen


Eine gute Employee Experience ist relevant für jeden Arbeitgeber, denn nur, wenn die Mitarbeiter zufrieden sind, werden sie als Markenbotschafter das Unternehmen positiv nach außen vertreten. Eine gute Employee Experience führt darüber hinaus zu mehr Motivation und Leistungsbereitschaft in der Belegschaft, zu einem besseren Arbeitsklima und somit indirekt auch zu zufriedeneren Kunden. Deshalb sollten Arbeitgeber die Erfahrungen ihrer Mitarbeiter nicht missachten, sondern vielmehr aktiv managen. In zehn Schritten können sie die Employee Experience in ihrem Unternehmen optimieren.  

 

Zurück
Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu den Lösungen und Dienstleistungen von perbit? Unsere Experten stehen gern für Sie zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder über unser Kontaktformular.

+49 2505 9300-93

Anfrage senden
© perbit Software GmbH 2021

Kontakt
aufnehmen

Kontakt

Kostenlose Online
Demo anfordern

Kostenlose Demo

Infomaterial zum
Download 

Infomaterial

Kontaktanfrage senden

Anrede: *

Kostenlose Online Demo anfordern

Anrede: *