Datenschutzinformationen

(1)    Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:
perbit Software GmbH
Siemensstraße 31
48341 Altenberge
Telefon +49 2505 9300-93
Telefax +49 2505 9300-44
E-Mail info@perbit.de
Internet www.perbit.de

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: datenschutz@perbit.de oder unserer Postadresse (siehe oben) mit dem Zusatz „die Datenschutzbeauftragte“.
(2)    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
(3)    Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir diese Dienstleister stets sorgfältig auswählen und überwachen und informieren Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge nebst festgelegten Kriterien der Speicherdauer. Die Dienstleister werden nur nach unserer Weisung tätig und wurden i.S.v. Art. 28 DS-GVO vertraglich dazu verpflichtet, die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Soweit unsere Dienstleister oder Partner ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) haben, informieren wir Sie über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung des Angebotes. Einigen Drittländern bescheinigt die Europäische Kommission durch sog. Angemessenheitsbeschlüsse einen Datenschutz, der dem EWR-Standard vergleichbar ist (eine Liste dieser Länder sowie eine Kopie der Angemessenheitsbeschlüsse erhalten Sie hier: ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/adequacy/index_en.html). In anderen Drittländern, in die ggf. personenbezogene Daten übertragen werden, herrscht aber unter Umständen wegen fehlender gesetzlicher Bestimmungen kein durchgängig hohes Datenschutzniveau. Soweit dies der Fall ist, achten wir darauf, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist. Möglich ist dies über bindende Unternehmensvorschriften, Standard-Vertragsklauseln der Europäischen Kommission zum Schutz personenbezogener Daten (ggf. mit etwaig zusätzlichen Schutzmaßnahmen), Zertifikate oder anerkannte Verhaltenskodizes.


(4)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten: Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 
(5)    Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
(6)    Sofern in diesen Datenschutzhinweisen nicht anders beschrieben, sind Sie zur Bereitstellung Ihrer Daten weder gesetzlich noch vertraglich verpflichtet

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren.

(3) Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung der Daten

(a) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Den Widerruf können Sie jederzeit per E-Mail an marketing@perbit.de oder service@perbit.cloud (für den perbit.cloud-Bereich) erklären oder in den Datenschutzhinweisen im Abschnitt - Allgemeine Informationen „Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?“ genannten Stellen gerichtet werden.

(b) Soweit wir die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f der DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung ihrer Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. 
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst an die in den Datenschutzhinweisen im Abschnitt - Allgemeine Informationen „Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?“ genannten Stellen gerichtet werden. 

 

(1)    Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
(2)    Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.
(3)    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Cookies

(1)    Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website technisch notwendige Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert sowie gegebenenfalls weitere Cookies, sofern Sie in deren Verwendung eingewilligt haben. 

(2)    Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen (zum Beispiel eingegebene Suchbegriffe, Häufigkeit von Seitenaufrufe, Inanspruchnahme von Website Informationen). Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3)    Einsatz von Cookies:
a)    Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies (dazu b)
  • Persistente Cookies (dazu c)

b)    Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
c)    Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
d)    Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

(4)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. 

(5)    Dauer der Speicherung, Beseitigungsmöglichkeit: Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter aboutcookies.org.Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Löschung aller Cookies auch bereits gesetzte Widerspruchscookies (Opt-out-Cookies) gelöscht werden, so dass Sie bereits erklärte Widersprüche erneut erklären müssen. 


 

(1)   Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(2)   Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt und sind an unsere Weisungen gebunden und von uns kontrolliert.

(3)   Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

(4)   Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

 

Newsletter / Informations-E-Mails

(1)   Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Die beworbenen Produkte und Dienstleistungen sind unter folgenden Links beschrieben:

(2)   Für die Anmeldung zu unserem Newsletter über unsere Website verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einer Woche automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(3)   Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und die Daten, die für die Personalisierung des Newsletters erforderlich sind (Name, Vorname, Anrede) zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

(4)   Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an newsletter@perbit.de (für den perbit Newsletter) bzw. an newsletter@perbit.cloud (für den perbit Cloud Newsletter) oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

(5)   Wenn Sie mit uns in Kundenbeziehung stehen und wir im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen oder dem kostenfreien Erbringen von Dienstleistungen (Whitepaper zum Download) Ihre elektronische Postadresse erhalten haben, senden wir Ihnen automatisch Informations-E-Mails für Software oder Dienstleistungen zu, das heißt ohne ausdrückliche vorherige Einwilligung. Rechtsgrundlage für den Versand von Informations-E-Mails im Rahmen einer bestehenden Kundenbeziehung insbesondere des Verkaufs von Dienstleistungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO und § 7 Abs. 3 UWG. Sie können jederzeit verlangen, von uns keine solchen Informations-E-Mails mehr zu erhalten. Klicken Sie hierfür bitte auf den Link newsletter@perbit.de bzw. newsletter@perbit.cloud am Ende der Informations-E-Mails oder wenden Sie sich an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten.

(6)   Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse und ggf. die Daten des Nutzers, die für die Personalisierung des Newsletters freiwillig angegeben worden sind (Name, Vorname, Anrede), werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

 

Registrierfunktion Kundenbereich

(1)   Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes im Kundenbereich verwendet. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

(2)   Die erhobenen Daten sind aus der Eingabemaske im Rahmen der Registrierung ersichtlich. Dazu gehören zwingend Unternehmen, Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse des Nutzers sowie ein neues Passwort, ergänzende Angaben wie Straße, PLZ, Ort, und Telefon des Nutzers können freiwillig hinzugefügt werden. Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Registrierung, Datum und Uhrzeit der letzten Änderung, Datum und Uhrzeit des letzten Logins. Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

(3)   Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

(4)   Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

(5)   Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Ihre Registrierung im Kundenbereich können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den bereitgestellten Link im Kundenbereich unter „Profil bearbeiten“, per E-Mail an marketing@perbit.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

 

Kontakt- und Anmeldeformulare, E-Mail-Kontakt im Kundenbereich

(1)   In unserem Kundenbereich sind Kontakt- und Anmeldeformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske jeweils eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dazu gehören zwingend Unternehmen, Anrede, Vorname, Nachname und geschäftliche E-Mail-Adresse des Nutzers, ergänzende Angaben können freiwillig hinzugefügt werden. Wenn Sie mit uns über die genannten Formulare oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden gegebenenfalls neben den dort genannten Datenfeldern im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Registrierung, Datum und Uhrzeit der Anforderung, IP-Adresse bei der Anfrage, Datum und Uhrzeit der Bestätigung, anonymisierter Hash-Wert der IP-Adresse. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation und dessen Analyse verwendet.

(2)   Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab oder dient der Erfüllung eines Vertrags, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

(3)   Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

(4)   Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

(5)   Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Den Widerruf können Sie per E-Mail an marketing@perbit.de bzw. an service@perbit.cloud (für den perbit.cloud-Bereich) oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

 

Nutzung unseres perbit.portals

(1)   Als Kunde können Sie unser perbit.portal insbesondere für die Neuanlage und Verwaltung Ihrer Meldungen nutzen. Hierfür ist es erforderlich, dass Sie sich mittels Angabe Ihrer dienstlichen E-Mail-Adresse und dem Klick auf den Button „Passwort vergessen“ zunächst einen Freischaltcode erstellen lassen. Ihre Freischaltung ist erst abgeschlossen, wenn Sie den in der Ihnen zu diesem Zweck zugesandten Bestätigungs-E-Mail enthaltenen Rücksetzungscode in das vorgesehene Feld im „Passwortanfrage-Dialog“ eingefügt haben und zusätzlich ein selbst gewähltes Passwort hinterlegt haben. Der Rücksetzungscode ist aus Sicherheitsgründen nur kurzzeitig gültig. Die Angabe der zuvor genannten Daten ist verpflichtend, alle weiteren Informationen können Sie freiwillig durch Nutzung unseres Portals bereitstellen. Zusätzlich werden die oben unter III. (1) genannten Daten erhoben, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen das perbit.portal auf der Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Die Daten werden ebenfalls in den Lofiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

(2)   Wenn Sie unser Portal nutzen, speichern wir Ihre zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der von Ihnen freiwillig angegebenen Daten oder für die Verarbeitung technischer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

(3)   Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens dann der Fall, wenn die Kundenbeziehung endet, sofern gesetzliche Bestimmungen dem nicht entgegenstehen.

(4)   Wenn Sie das Portal nutzen, können Ihre Daten entsprechend der Vertragsleistung anderen Teilnehmern des Portals aus Ihrer Firma zugänglich werden. Nicht angemeldete Mitglieder erhalten keine Informationen über Sie.

(5)   Um unberechtigte Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, zu verhindern, wird die Verbindung per TLS-Technik verschlüsselt.

 

Kontakt-, Bestell- und Webdemoformulare, E-Mail-Kontakt

(1)   Auf unserer Internetseite sind Kontakt, Bestell- und Webdemoformulare vorhanden, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske jeweils eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dazu gehören zwingend Unternehmen, Anrede, Vorname, Nachname und geschäftliche E-Mail-Adresse des Nutzers sowie Angabe der Unternehmensgröße; ergänzende Angaben können freiwillig hinzugefügt werden. Wenn Sie mit uns über die genannten Formulare oder per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden gegebenenfalls neben den dort genannten Datenfeldern im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert: Datum und Uhrzeit der Registrierung, Datum und Uhrzeit der Anforderung, IP-Adresse bei der Anfrage, Datum und Uhrzeit der Bestätigung, anonymisierter Hash-Wert der IP-Adresse. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

(2)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

(3)   Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

(4)   Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

(5)   Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Den Widerruf können Sie per E-Mail an marketing@perbit.de bzw. an service@perbit.cloud (für den perbit.cloud-Bereich) oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Social Media

(1)   Wir haben verschiedene Auftritte in sog. Social-Media-Plattformen. Die Auftritte betreiben wir bei den folgenden Anbietern:

  • Facebook - Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland - Datenschutzhinweise
  • Instagram - Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland - Datenschutzhinweise
  • Twitter - Twitter Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94130, USA - Datenschutzhinweise
  • LinkedIn - LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland - Datenschutzhinweise
  • Xing - Xing AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland - Datenschutzhinweise

Wir greifen hierfür auf die technische Plattform und die Dienste des Anbieters zurück. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie unseren Auftritt bei der Social-Media-Plattform und deren Funktionen in eigener Verantwortung nutzen. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der interaktiven Funktionen (z.B. Kommentieren, Teilen, Bewerten). Beim Besuch unserer Auftritte erfasst der Anbieter der Social-Media-Plattformen u.a. Ihre IP-Adresse sowie weitere Informationen, die in Form von Cookies auf Ihrem Endgerät vorhanden sind. Diese Informationen werden verwendet, um uns als Betreiber der Accounts statistische Informationen über die Interaktion mit uns zur Verfügung zu stellen.

Die in diesem Zusammenhang über Sie erhobenen Daten werden von der Plattform verarbeitet und dabei ggf. in Länder außerhalb der Europäischen Union, insbesondere die USA, übertragen. Twitter hält laut eigenen Angaben ein angemessenes Datenschutzniveau ein, das dem des früheren EU-US Privacy Shield entspricht und wir haben die Standard-datenschutz¬klauseln mit den Unternehmen geschlossen. Uns ist nicht bekannt, in welcher Weise die Social-Media-Plattformen die Daten aus Ihrem Besuch unseres Accounts und Interaktion mit unseren Beiträgen für eigene Zwecke verwenden, wie lange diese Daten gespeichert werden und ob Daten an Dritte weitergegeben werden. Die Datenverarbeitung kann sich danach unterscheiden, ob Sie bei dem sozialen Netzwerk registriert und angemeldet sind oder als nicht-registrierter und/oder nicht-angemeldeter Nutzer die Seite besuchen. Beim Zugriff auf einen Beitrag oder den Account wird die Ihrem Endgerät zugeteilte IP-Adresse an den Anbieter der Social-Media-Plattform übermittelt. Wenn Sie als Nutzerin oder Nutzer aktuell angemeldet sind, kann über ein Cookie auf Ihrem Endgerät nachvollzogen werden, wie Sie sich im Netz bewegt haben. Über in Webseiten eingebundene Buttons ist es den Plattformen möglich, Ihre Besuche auf diesen Webseiten Seiten zu erfassen und Ihrem jeweiligen Profil zuzuordnen. Anhand dieser Daten können Inhalte oder Werbung auf Sie zugeschnitten angeboten werden. Wenn Sie dies vermeiden möchten, sollten Sie sich abmelden bzw. die Funktion „angemeldet bleiben“ deaktivieren, die auf Ihrem Gerät vorhandenen Cookies löschen und Ihren Browser neu starten.

Wir als Anbieter des Informationsdienstes verarbeiten darüber hinaus nur die Daten aus Ihrer Nutzung unseres Dienstes, die Sie uns bereitstellen und eine Interaktion erfordern. Wenn Sie bspw. eine Frage stellen, die wir nur per E-Mail beantworten können, werden wir Ihre Informationen entsprechend den allgemeinen Grundsätzen unserer Datenverarbeitung speichern, die wir in dieser Datenschutzerklärung beschreiben. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Social-Media-Plattform ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich sowohl an uns oder an den Anbieter der Social-Media-Plattform wenden. Soweit eine Partei nicht für die Beantwortung zuständig ist oder die Informationen von der anderen Partei erhalten muss, werden dann wir oder der Anbieter Ihre Anfrage an den jeweiligen Partner weiterleiten. Bitte wenden Sie sich für Fragen über die Profilbildung, Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung der Website direkt an den Betreiber der Social-Media-Plattform. Bei Fragen zu der Verarbeitung Ihrer Interaktion mit uns auf unserer Seite, schreiben Sie an die oben von uns angegebenen Kontaktdaten.

Welche Informationen die Social-Media-Plattform erhält und wie diese verwendet werden, beschreiben der Anbieter in seiner Datenschutzerklärung (https://twitter.com/de/privacy). Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Weitere Informationen zu sozialen Netzen und wie Sie Ihre Daten schützen können, finden Sie auch auf www.youngdata.de. Welche Informationen die Social-Media-Plattform erhält und wie diese verwendet werden, beschreiben der Anbieter in seiner Datenschutzerklärung (https://twitter.com/de/privacy). Dort finden Sie auch Informationen über Kontaktmöglichkeiten sowie zu den Einstellmöglichkeiten für Werbeanzeigen. Weitere Informationen zu sozialen Netzen und wie Sie Ihre Daten schützen können, finden Sie auch auf www.youngdata.de.
 

Links von Dritten

Unter Umständen bieten wir Links von Dritten an. Obwohl wir sorgfältig die angebotenen Links prüfen, wird darauf hingewiesen, dass keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten besteht und sich deren Inhalt nicht zu Eigen gemacht wird. perbit übernimmt keine Verantwortung für den Umgang mit Ihren Daten auf diesen Webseiten. Informieren Sie sich bitte im Voraus über den Umgang mit personenbezogenen Daten durch diese Dritten.

Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO) im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung auf unserer Online-Bewerberplattform (erreichbar unter https://www.perbit.com/unternehmen/karriere/stellenangebote.htm).

 

1. Allgemeine Informationen

Welche Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten. Diese Daten entstammen entweder aus dem von Ihnen online auszufüllenden Bewerbungsbogen auf der Bewerbungsplattform oder aus den von Ihnen hochgeladenen Dateien (Anschreiben, Passbild, Lebenslauf, Zeugnisse).

Wenn Sie die Profildatenübernahme von Xing oder LinkedIn verwenden möchten, ist zunächst Ihre Anmeldung bei Xing bzw. LinkedIn erforderlich. Die Übernahme der Daten in das Bewerbungsformular erfolgt erst nach Ihrer Zustimmung.

Des Weiteren werden technische Nutzungsdaten bei der Benutzung des Online-Portals und dem Besuch der Website verarbeitet. Weitere Einzelheiten zu den konkret verarbeiteten Datenkategorien sowie den entsprechenden Quellen finden Sie im Abschnitt 2. Besondere Informationen - Welche Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu verschiedenen Zwecken. Grundsätzlich kommen als Zwecke der Verarbeitung in Betracht: Die Verarbeitung zur Anbahnung von Vertragsverhältnissen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG), zur Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO), aufgrund Ihrer Einwilligung oder der Einwilligung Ihrer Erziehungsberechtigten, wenn Sie das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Wenn Sie das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen wir eine Einwilligungserklärung Ihrer Erziehungsberechtigten, aus der hervorgeht, dass sie mit Ihrer Bewerbung bei der perbit Software GmbH einverstanden sind. Bitte laden Sie hierzu vor Ihrer Bewerbung ein entsprechendes Dokument über die vorgesehene Funktion in der Online-Bewerberplattform hoch. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben ohne eine Einwilligungserklärung Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigen können und die Daten löschen werden.

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den Hinweisen im Abschnitt 2. Besondere Informationen - Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage? entnehmen.

Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb der perbit Software GmbH erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die mit der Vorbereitung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Das sind die Mitarbeiter in der Personalabteilung sowie die Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die potentiellen Vorgesetzten. Auch von uns eingesetzte und im Auftrag tätige Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter, vgl. Art. 28 DS-GVO, § 62 BDSG) können zu diesen genannten Zwecken Daten verarbeiten. Einzelheiten zu den von uns eingesetzten Auftragsverarbeitern sowie den konkreten Empfängerkategorien, die personenbezogene Daten erhalten, sind im Abschnitt 2. Besondere Informationen - Wer bekommt Ihre Daten? enthalten.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wenn Sie das Bewerberportal nur informatorisch nutzen (zur Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website s. oben unter III.), werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung des Bewerberportals ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens einen Monat nach Beendigung der Sitzung der Fall.

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung des Bewerbungsportals Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies (hierzu oben III.) werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für das Bewerbungsportal deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen des Portals vollumfänglich genutzt werden.

Die Daten, die Sie im Bewerbungsformular erfassen, verarbeiten und speichern wir für die Dauer des Bewerbungsprozesses. Spätestens drei Monate nach Information des Bewerbers über den Ausgang des Verfahrens werden die Daten gelöscht. Dies gilt nicht, soweit die Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Dauer eines Rechtsstreits) erforderlich ist. Im Falle Ihrer Einwilligung in die Speicherung der Bewerberdaten über das Ende des konkreten Bewerbungsverfahrens hinaus in einem sogenannten „Talentpool“, werden Ihre Bewerbungsdaten für maximal zwei Jahre ab dem Zeitpunkt der Erteilung Ihrer Einwilligung gespeichert. Ihre Daten werden gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt genutzt, um Sie zu kontaktieren und das Bewerbungsverfahren fortzusetzen, wenn Sie für eine andere Stelle in Betracht kommen. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail an personal@perbit.de widerrufen; in diesem Fall werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht. Wenn es im Anschluss des Bewerbungsverfahrens zu einem Beschäftigungsverhältnis / Ausbildungsverhältnis / Praktikum kommt, werden die Daten zunächst weiterhin gespeichert und in die Personalakte überführt.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bis zu dreißig Jahre betragen können, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Zur Ausübungen der vorgenannten Rechte können Sie sich an datenschutz@perbit.de oder personal@perbit.de wenden.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO erfolgt, können Sie dieser Verarbeitung nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in Art. 21 DS-GVO widersprechen. Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht finden Sie unter dem Punkt II. 6. „Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO“.

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit per E-Mail an personal@perbit.de zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Die für unser Unternehmen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW).

Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

Unserer Entscheidungsfindung im Rahmen des Bewerbungsprozesses beruht nicht auf einer automatisierten Verarbeitung gemäß Art. 22 DS-GVO.

Inwieweit werden Ihre Daten für die Profilbildung genutzt?

Ihre Daten werden nicht zu einer Profilbildung (Profiling) genutzt. Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte zu analysieren oder vorherzusagen.

Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung von Daten. Im Rahmen Ihrer Bewerbung sollen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung der Bewerbung erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir jedoch Ihre Aufnahme in den Bewerbungsprozess ablehnen müssen.
 

 

2. Besondere Informationen

In diesem Abschnitt - Besondere Informationen möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des jeweiligen Bewerbungsprozesses informieren. Die nachfolgend dargestellten Verarbeitungstätigkeiten betreffen stets den Bewerber.

Welche Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?

Anknüpfend an die Ausführungen im Abschnitt „1. Allgemeine Informationen“ verarbeiten wir im Rahmen der Benutzung der Online-Bewerberplattform die folgenden Daten bzw. Kategorien von Daten:

a) Daten, die wir von Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhalten

Wir verarbeiten folgende Daten bzw. Kategorien von Daten, die wir von Ihnen direkt oder über von Ihnen beauftragte Personen erhalten:

  • Stammdaten:
    - Geschlecht, Name, Anschrift, Telefonnummern und E-Mail-Adresse;
    - Falls vom Bewerber im Lebenslauf angegeben: u.a. Geburtsdatum, -ort, -land und ggf. –name, Staatsangehörigkeit, Familienstand
  • Daten, wie Sie auf das Stellenangebot aufmerksam geworden sind.
  • Daten über den Grund für das angestrebte Praktikum (Nur im Falle einer Bewerbung für einen Praktikumsplatz).
  • Daten über die Schulausbildung im Einzelnen (Nur im Falle einer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz): Beginn und Ende der Schulausbildung; Art der Schule, Art des Abschlusses, Gesamtnotendurchschnitt des letzten Zeugnisses (ohne Kopfnoten), Noten des letzten Zeugnisses in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch, BWL, Rechnungswesen.
  • Daten über die Ausbildung (u.a. Schule, Universität, betriebliche Ausbildung)
  • Daten über außerberufliche Interessen: Hobbies, Ehrenamtliches Engagement
  • Daten über den Inhalt ehemaliger/aktueller Arbeitsverhältnisse, z.B. Arbeitsaufgaben, Leistungsdaten, ausgefüllte Positionen (Diese Daten können sich aus Ihrem Anschreiben/Lebenslauf/beigefügten Arbeitszeugnissen ergeben).
  • Passbild
  • Anderweitige Daten, die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder Zeugnisse.
  • Nutzungsdaten:
    - Folgende Daten werden bei allen Besuchern der Website verarbeitet, auch denjenigen, die den Bewerbungsprozess nicht abschließen: IP Adresse, die aufgerufene Website, Datum und Uhrzeit des Abrufs.
  • Kommunikationsdaten: Inhalte persönlicher oder telefonischer Gespräche und sonstige Daten, die im Rahmen der Kommunikation (z.B. bei telefonischen Rückfragen unsererseits, bei Verwendung des Kontaktformulars) mit Ihnen anfallen.
  • Datenschutzrechtliche Erklärungen:
    - Einwilligungserklärungen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten;
    - Erklärungen zum Widerruf etwaiger von Ihnen erteilter Einwilligungen; Erklärungen zum Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten;
    - Erklärungen zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit einschließlich der Informationen, die Sie uns bei der Geltendmachung Ihrer Rechte mitteilen.

 

b) Daten, die wir eigenständig generiert haben

Wir weisen jeder Bewerbung eine eigene Bewerbungsnummer zu.

c) Daten, die wir von Dritten erhalten

Wir verarbeiten keine Daten bzw. Kategorien von Daten, die wir von Dritten erhalten.

 

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Anknüpfend an die Ausführungen im Abschnitt „1. Allgemeine Informationen“ verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen zu den folgenden Zwecken:

Zweck / berechtigtes InteresseVerarbeitete Daten bzw. Kategorie vonRechtsgrundlage(n)
Nutzung der Website zur Bewerbung / Vertragsanbahnung einschließlich der Kommunikation mit der betroffenen PersonStammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Praktikum, Daten über die Schulausbildung, Passbild, Daten, ob es sich um einen internen Bewerber handelt, Kommunikationsdaten, Bewerbungsnummer, Anderweitige Daten die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen , wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder ZeugnisseArt. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG
Es wird angezeigt, ob der interne Bewerber sich bereits auf mehrere Stellen beworben hat. Hierdurch haben wir die Möglichkeit, die interne Stellenvergabe besser zu koordinieren und eine für beide Seiten (Bewerber und potentieller Arbeitgeber) möglichst effiziente und zufriedenstellende Lösung zu finden.Daten, ob es sich um einen internen Bewerber handeltArt. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Nach Zustandekommen eines Arbeitsvertrags werden Daten in die Personalakte des Betroffenen gespeichert. Diese Daten dienen dann als Grundlage für die spätere berufliche Entwicklung des Betroffenen (z.B. Erkennen von Fortbildungs-, Weiterentwicklungsmöglichkeiten/-bedarf je nach Vorkenntnissen, Beförderungsmöglichkeiten je nach vorhandenen Qualifikationen etc.)Stammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Praktikum, Daten über die Schulausbildung, Daten, ob es sich um einen internen Bewerber handelt, Kommunikationsdaten, Anderweitige Daten die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen, wie etwa in Ihrem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder ZeugnisseArt. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Nach Zustandekommen eines Arbeitsvertrags werden die Daten außerdem zur Missbrauchskontrolle in die Personalakte des Betroffenen gespeichert.Stammdaten, Daten wie Bewerber auf die Stelle aufmerksam geworden ist, Daten über den Grund für das angestrebte Praktikum, Daten über die Schulausbildung, Daten, ob es sich um einen internen Bewerber handelt, Kommunikationsdaten, Daten die Sie uns im Bewerbungsprozess freiwillig überlassen, indem Sie sie hochladen oder uns anderweitig zukommen lassen , wie etwa Ihr Bewerbungsschreiben, Lebenslauf oder ZeugnisseArt. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Erkennung und Abwehr von Cyber-Angriffen (z.B. Distributed Denial of Service oder Hacker-Angriffe): Der Betreiber der Plattform benötigt die verarbeiteten Daten um eine stabile und sichere Benutzung der Plattform zu gewährleisten. Durch Cyber-Angriffe kann u.a. der Betrieb der Website gefährdet werden. Zudem soll der Zugriff Unbefugter auf die Daten der Plattformbenutzer verhindert werden.IP-Adresse, aufgerufene Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Version der Browsersoftware.

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Bei Ihrer Nutzung des Bewerbungsportals werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen (zum Beispiel eingegebene Suchbegriffe, Häufigkeit von Seitenaufrufe, Inanspruchnahme von Website Informationen). Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.Einsatz von Cookies:

a) Das Bewerbungsportal nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

- Transiente Cookies (dazu b)

b) b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) c) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.?B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Auf Grund des Bewerbungsprozesses können ggf. gegenseitige Rechtsansprüche (z.B. vorvertragliche Ansprüche, AGG- Ansprüche) entstehen. Die erhobenen Daten sind erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung dieser (potentiellen) Rechtsansprüchen.Stammdaten, Kommunikationsdaten, NutzungsdatenArt. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO
Einwilligungsmanagement (Verwaltung von datenschutz- und lauterkeitsrechtlichen Einwilligungs- und Widerrufserklärungen)Stammdaten, Datenschutzrechtliche ErklärungenArt. 6 Abs. 1 lit. a, c DSGVO; Art. 7 Abs. 1, 2 DS-GVO
Betroffenenrechtemanagement (Bearbeiter von Anfragen betroffener Personen zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit zur Erfüllung der datenschutzrechtlichen Rechte der betroffenen Personen)Alle Daten bzw. Kategorien von Daten, die Gegenstand der jeweiligen Anfrage sindArt. 6 Abs. 1 lit.c DS-GVO

 

Wer bekommt Ihre Daten?

perbit setzt im Rahmen seiner Tätigkeit Dienstleister ein, die bei der Datenverarbeitung im Rahmen der Auftragsverarbeitung unterstützen (wie Marketing-, Internetagentur, Webhosting, Betreiber und Hosting des Onlinebewerbungsportals, Personalberatung und -entwicklung). Diese Dienstleister unterliegen strengen vertraglichen Vereinbarungen, u. a. zur Verschwiegenheit.

Auf vertraglicher Grundlage verarbeiten auch Empfänger, die nicht im Rahmen der Auftragsverarbeitung für perbit tätig sind, im erforderlichen Umfang Ihre personenbezogenen Daten:

  • Banken
  • Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, zur Gewährleistung und Überprüfung der gesetzlichen Vorgaben der Buchführung (z.B. steuerrechtliche Vorgaben)
  • Rechtsanwalte, zur Vertretung und Durchsetzung unserer rechtlichen Interessen

Auch diese Empfänger sind auf Grund gesetzlicher oder berufsständischer Pflichten oder vertraglicher Vereinbarungen zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Gesetzlich sind wir darüber hinaus im Einzelfall verpflichtet, personenbezogene Daten an Behörden (z.B. Auskunftsersuchen von Ermittlungsbehörden) oder natürliche/juristische Personen (z.B. zur Geltendmachung von Ansprüchen aus dem Urheberrechtsgesetz) zu übermitteln.

 

Verwendung unserer mobilen App perbit

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1)    Wir stellen Ihnen mit der mobilen App perbit ein zusätzliches Instrument für eine effiziente Personalarbeit zur Verfügung. Die mobile App können Sie auf Ihr mobiles Endgerät herunterladen. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer mobilen App.

(2)    Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen App sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Verantwortlicher gem. Art. 4 NR. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist die

perbit Software GmbH
Siemensstraße 31
48341 Altenberge
Telefon +49 2505 9300-93
Telefax +49 2505 9300-44
E-Mail info@perbit.de
Internet www.perbit.de

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: datenschutz@perbit.de oder unserer Postadresse (siehe oben) mit dem Zusatz „die Datenschutzbeauftragte“.

(3)    Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular wird Ihre E-Mail-Adresse und, falls Sie von Ihnen angegeben werden, Ihr Name und Ihre Telefonnummer von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder – im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten – schränken die Verarbeitung ein.

(4)    Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.


§ 2 Ihre Rechte

(1)    Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2)    Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren.


§ 3 Funktionsweise der App perbit

Um Ihnen eine möglichst komfortable Nutzung unserer Systeme perbit.insight und perbit.cloud sowie des perbit.portals zu bieten, stellen wir Ihnen die App perbit zur Verfügung, deren Funktionsweise wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten. Mit der App perbit können Sie bequem über einen mobilen Zugang auf das Personalmanagementsystem perbit.insight oder perbit.cloud Ihres jeweiligen Arbeitgebers oder das perbit.portal zur Neuanlage oder Verwaltung Ihrer Meldungen im Rahmen der Wartung und Pflege Ihres Systems zugreifen. Technisch ist es dazu erforderlich, dass Sie auf die Systeme perbit.insight oder perbit.cloud Ihres jeweiligen Arbeitgebers oder das perbit.portal der perbit Software GmbH zugreifen. Die perbit Software GmbH verarbeitet in diesem Zusammenhang selbst keine personenbezogenen Daten, es sei denn, perbit ist Ihr jeweiliger Arbeitgeber oder Sie greifen auf das perbit.portal zu. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie Ihre personenbezogene Daten bei Nutzung unserer mobilen App verarbeitet werden.


§ 4 Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer mobilen App

(1)    Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, also insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

(2)    Bei Nutzung der App erhebt der Arbeitgeber, auf dessen Systeme Sie zugreifen, die nachfolgend beschriebenen personenbezogenen Daten, um die komfortable Nutzung der Funktionen zu ermöglichen. Wenn Sie unsere mobile App nutzen möchten, erhebt der Arbeitgeber die folgenden Daten, die technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art.6 Abs.1 S.1 lit. f DS-GVO:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Smartphone, von dem die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Weiterhin benötigen wir gegebenenfalls Ihre Gerätekennzeichnung und die eindeutige Nummer des Endgerätes (IMEI-International Mobile Equipment Identity).

Die Daten werden in den Logfiles des jeweiligen Arbeitgebers oder der perbit Software GmbH (perbit.portal) gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist ebenfalls Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

(3)    Sofern perbit Ihr Arbeitgeber ist oder Sie auf das perbit.portal zugreifen, werden die Daten gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der mobilen App ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens nach siebenTagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
Falls Sie nicht bei perbit beschäftigt sind oder das perbit.portal nutzen, bitten wir Sie, sich hinsichtlich der Speicherdauer direkt an Ihren Arbeitgeber zu wenden.

(4)    Die App perbit setzt keine Cookies ein. Bei der Nutzung verwenden wir statt Cookies eine in ihrer Funktion vergleichbare Technik.

Ob weitere als die hier genannten Daten erhoben werden, bitten wir Sie, direkt bei Ihrem Arbeitgeber zu erfragen.


§ 5 Datenverarbeitung durch den jeweiligen Arbeitgeber

(1)    Sofern perbit Ihr Arbeitgeber ist, werden die von Ihnen per App übermittelten Daten perbit als Ihrem Arbeitgeber zugänglich gemacht. Art und Umfang der Datenverarbeitung ergibt sich aus den von Ihnen gemachten Eingaben. Die Daten werden ausschließlich zu Personalzwecken verarbeitet. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung, die Sie durch Hochladen und Übermitteln der Dokumente oder Daten erteilen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO), § 26 Abs. 2 BDSG i. V. m. Art. 7 DS-GVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit per E-Mail an personal@perbit.de widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Die Löschung der Daten richtet sich nach den jeweils betroffenen Datenkategorien. Für Abwesenheitsdaten ist dies beispielsweise spätestens nach fünf Jahren der Fall, Abrechnungsdaten werden spätestens zehn Jahre nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses gelöscht. Grundsätzlich löschen wir die Daten unverzüglich, sobald sie für den Zweck ihrer Erhebung nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen der Löschung entgegenstehen oder wir zur Aufbewahrung gesetzlich verpflichtet oder berechtigt sind.

(2)     Sofern perbit nicht Ihr Arbeitgeber ist, haben wir keinen Einfluss auf die Datenverarbeitung. Wir möchten Sie daher bitten, sich über die näheren Umstände der Datenverarbeitung bei Ihrem Arbeitgeber zu informieren.

§ 6 Datenverarbeitung bei Nutzung des perbit.portals 

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung bei Nutzung des perbit.portals entnehmen Sie bitte dem Abschnitt III. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website – Nutzung unseres perbit .portals

§ 7 Besondere Nutzungsform der mobilen App

Sofern perbit Ihr Arbeitgeber ist oder Sie Nutzer des perbit.portals sind, werden folgende weitere Daten erhoben:
Verwendung Ihrer Fotos und Ihrer Kamera

(1)    Beim erstmaligen Zugriff auf die Fotogalerie bitten wir Sie in einem Pop-up um die Erlaubnis zur Nutzung Ihrer Fotos. Wenn Sie die Erlaubnis nicht erteilen, nutzen wir diese Daten nicht. Eventuell können Sie in diesem Fall nicht alle Funktionen unserer App nutzen. Sie können die Erlaubnis später in den Einstellungen des Betriebssystems erteilen oder widerrufen.

(2)     Des Weiteren bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für den Empfang von Push-Benachrichtigungen anzumelden, um Benachrichtigungen über neue Aufgaben zu erhalten. Wenn Sie die Erlaubnis erteilen,  generiert Ihr Gerät einen sogenannten Device Token. Unter Verwendung des Device Token werden insbesondere die Task ID und die Anzahl ungelesener Aufgaben aus der Anwendung perbit.insight oder perbit.cloud an einen von Amazon betriebenen Webdienst – den Amazon Simple Notification Service – weitergeleitet, welcher die Benachrichtigung an Ihr Endgerät sendet. Ihre Einwilligung in den Erhalt von Push-Benachrichtigungen können Sie jederzeit zu einem späteren Zeitpunkt in den Einstellungen Ihres Betriebssystems erteilen oder widerrufen.

Weitere Informationen zur Verarbeitung durch Amazon erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters. Amazon verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA. Für die Datenverarbeitung in den USA wurden die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen.

(3)     Wenn Sie den Zugriff auf diese Daten gestatten, wird die mobile App nur auf Ihre Daten zugreifen und sie auf unseren Server übertragen, soweit es für die Erbringung der Funktionalität notwendig ist. Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt und gelöscht, wenn Sie die Rechte zur Nutzung widerrufen oder zur Erbringung der Leistungen nicht mehr erforderlich sind und keine rechtlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Der Device Token für den Erhalt von Push-Benachrichtigungen wird spätestens nach einem Jahr gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO), § 26 Absatz 2 BDSG i. V. m. Art. 7 DS-GVO.

(4)     Sofern perbit nicht Ihr Arbeitgeber ist oder Sie nicht Nutzer des perbit.portals sind, möchten wir Sie bitten, die näheren Umstände der Datenverarbeitung direkt bei Ihrem Arbeitgeber zu erfragen.

 

 

Elektronischer Signaturdienst Adobe Sign

(1)    Wir verwenden den Signaturdienst Adobe Sign, ein Dienst des Unternehmens  Adobe Systems Software Ireland Limited, für die elektronische Unterzeichnung von Verträgen und vertragsnahen Dokumenten. Wenn wir unter der Verwendung von Signaturdiensten von Adobe ein Dokument an Sie als „Unterzeichner“ senden, müssen Sie die im Unterschriftsfeld angegebenen Daten über sich übermitteln, um das Dokument elektronisch zu signieren. Dazu gehört zwingend Ihre Signatur, ergänzend kann die Angabe Ihres Namens und Vornamens, alternativ Ihrer Initialen gefordert sein. Dabei erfasst Adobe auch Informationen über die Verwendung der Signaturdienste durch Sie als Unterzeichner, wenn wir ein Dokument austauschen und elektronisch unterzeichnen, um Informationen über das Signierverfahren aufzuzeichnen. Hierzu zählen Daten wie Datum und Uhrzeit des Ereignisses sowie die IP-Adresse und andere Informationen über den Browser oder das Gerät, der bzw. das zum Senden, Signieren, Delegieren, Genehmigen oder Durchführen anderer Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Dokument verwendet wurde. Wenn Sie bei der Verwendung der Signaturdienstanwendung zustimmen, kann Adobe bei der Durchführung wichtiger Maßnahmen durch Sie wie Senden, Signieren, Genehmigen oder Delegieren eines Dokuments auch Ihren Standort (wie durch Ihre Anwendung oder Ihren Browser bestimmt) erfassen und aufzeichnen. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt die Erfassung von Standortinformationen deaktivieren möchten, nehmen Sie die entsprechenden Änderungen an den Datenschutz- oder Standorteinstellungen Ihres Browsers oder Geräts vor. Diese Informationen werden als Teil des „Prüfpfads“ gespeichert, der mit dem elektronisch signierten Dokument verknüpft ist. Der Prüfpfad wird im Allgemeinen uns als Absender, Ihnen als Unterzeichner und anderen „Teilnehmern“ eines Dokuments bereitgestellt und gemäß des Vertrags zwischen Adobe und uns gespeichert. Die Signaturdienste von Adobe senden standardmäßig eine Kopie des elektronisch signierten Dokuments an uns als Absender und an Sie als Unterzeichner.

(2)    Die Verarbeitung der oben genannten Daten dient uns allein zum elektronischen Signieren von Verträgen. Die Speicherung der während des Signierverfahrens verarbeiteten technischen Daten dient dazu, einen Missbrauch des Verfahrens zu verhindern und die Nachweisbarkeit der elektronischen Signatur zu gewährleisten.

(3)    Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Die Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, per E-Mail an verwaltung@perbit.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. In diesem Fall erhalten Sie zukünftig keine Dokumente mehr über den elektronischen Signaturdienst von Adobe Sign von uns. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

(4)    Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn das Vertragsverhältnis beendet ist. Darüber hinaus werden die personenbezogenen Daten, die einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen, bis zu 10 Jahre gespeichert.

(5) Weitere Informationen des Drittanbieters: Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Ireland.  Nutzungsbedingungen: wwwimages2.adobe.com/content/dam/acom/de/legal/servicetou/Adobe-Sign-Additional-Terms_de_DE_20190305.pdf. Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Adobe erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.adobe.com/de/privacy/policy.html. Adobe verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und anderen Ländern, die sich möglicherweise außerhalb des Landes befinden, in dem Sie leben. Adobe Inc. mit Sitz in Kalifornien, USA, und ggf. US-amerikanische Behörden können auf die bei Adobe gespeicherten Daten zugreifen. Adobe verwendet von der Europäischen Kommission genehmigte Vertragsklauseln, www.adobe.com/de/privacy/eudatatransfers.html.

Microsoft Teams

Für die Durchführung von Video- und Audiokonferenzen und Webinaren setzen wir Microsoft Teams ein, einen Service der Microsoft Corporation mit Sitz in Redmond, USA. Microsoft Teams ist eine cloudbasierte Plattform, die Chat, Besprechungen, Notizen und Anhänge kombiniert. Der Dienst ist in Microsoft 365 (ehemals Microsoft Office 365) integriert. Vertragspartner von perbit ist die Microsoft Ireland Operations Ltd. aus Dublin, welche Microsoft Teams als Auftragsverarbeiter i.S.d. Artikel 28 DS-GVO für perbit betreibt. 

Wir möchten Ihnen hiermit wesentliche Datenschutzinformationen zu Microsoft Teams geben. 

1. Verantwortliche für die Datenverarbeitung

(a) Wenn Sie eine Einladung von perbit mit einem Link zu Microsoft Teams oder eine Einwahlnummer und eine Konferenz-ID erhalten, ist perbit gegenüber externen Nutzern für den Betrieb datenschutzrechtlich verantwortlich.

perbit Software GmbH
Siemensstraße 31
48341 Altenberge
Telefon +49 2505 9300-93
Telefax +49 2505 9300-44
E-Mail info@perbit.de
Internet www.perbit.de

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter: datenschutz@perbit.de oder unserer Postadresse (siehe oben) mit dem Zusatz „die Datenschutzbeauftragte“. Sie können sich jederzeit bei Fragen zum Datenschutzrecht oder Ihren Betroffenenrechten direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

(b) Beim Aufruf der Internetseite von „Microsoft Teams“ ist Microsoft als Anbieter von Microsoft Teams für die Datenverarbeitung verantwortlich. 

Microsoft Corporation
One Microsoft Redmond
WA 98052-6399
USA
https://teams.microsoft.com/

Den Datenschutzbeauftragten von Microsoft erreichen Sie unter Microsoft Privacy, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052, USA. Te-lefon: +1 (425) 882 8080.

(c) Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung nur erforderlich, um sich die auf Ihr Betriebssystem abgestimmte Desktop oder Mobilgerät App für die Nutzung von Teams herunterzuladen. Sie können Microsoft Teams auch nutzen, ohne einer App herunterzuladen, indem Sie dem Link in Ihrer Einladung folgen oder die Einwahlnummer und die Konferenz-ID aus der E-Mail verwenden und an der Konferenz über Ihren Browser teilnehmen.

2. Welche Daten werden für welchen Zweck verarbeitet?

(a) Zur Nutzung von Microsoft-Teams müssen wir verschiedene Datenarten verarbeiten. Das Gesamtvolumen der verarbeiteten Daten im Rahmen von Videokonferenzen ist abhängig von dem genutzten Funktionsumfang sowie den Datenangaben, die Sie als Nutzer vor, während und nach einer Teilnahme an einer Sitzung eingeben.

An Microsoft Teams nehmen Sie entweder mit einem Gastzugang oder einem ex-ternen Zugang teil. Der Unterschied zwischen Gastzugang und externem Zugang besteht darin, dass der Gastzugang kein Microsoft-Konto besitzt und zu keiner wei-teren Microsoft 365 Unternehmensumgebung gehört. Bei einem externen Zugang handelt es sich um einen Microsoft-Nutzer, der Microsoft 365 bereits in einer ande-ren Unternehmensumgebung nutzt. 

In beiden Fällen sind die Zugänge auf die nachfolgenden Funktionen beschränkt:

  • Durchführung der Online-Veranstaltung (Kommunikation per Audio und/oder Video),
  • Möglichkeit der Teilnahme an einem privaten Chat oder Kanalgruppenunterhaltung (Versand, Löschen und Bearbeiten von Nachrichten, Teilen von Dateien),
  • Möglichkeit von Anrufen innerhalb von Microsoft Teams in Form von Einzel- oder Gruppengesprächen.

(b) Die folgenden personenbezogenen Daten können hierbei verarbeitet werden:

  • Zugangsdaten: z.B. einen individualisierten Link, über den Sie sich in die Online-Veranstaltung einwählen.
  • Meeting-Metadaten: z.B. Datum, Uhrzeit der Veranstaltung, Datum und Uhrzeit ihrer Einwahl in die Konferenz und der Zeitpunkt des Verlassens, Meeting-ID, ggf. Telefonnummer und Ort. 
  • Angaben zum Benutzer selbst: z.B. Anzeigename, Onlinestatus, Statusmeldungen, Profilbild (optional), IP-Adresse, ggf. E-Mail-Adresse bevorzugte Sprache. Bei einem Gastzugang wird die Kennzeichnung (Gast) neben dem Nutzer-namen (abhängig von der Eintragung; wenn nur die E-Mail-Adresse eingetragen wurde, wird diese angezeigt) eingeblendet und bei dem externen Zugang wird je nach Eintragung die Anzeige bestimmt. 
  • Inhaltsdaten: Inhalte Ihrer Beiträge, z.B. in Chats oder bei Abstimmungen oder von Ihnen freigegebene Dateien. Eine Aufzeichnung von Bild oder Tonauf-nahmen von Ihnen erfolgt nur, wenn und soweit Sie hierzu vorher gesondert eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO). Die Zweckbestimmung so-wie die Zustimmung zur Aufnahme werden innerhalb der Aufzeichnung dokumentiert. Soweit Sie Einzel- oder Gruppenchats nutzen, Dateien versenden oder empfangen, werden diese Daten verarbeitet. In Chats freigegebene Dateien der Nutzer werden im OneDrive for Business-Konto des Benutzers gespeichert, der die Datei freigegeben hat. Dateien, die Teammitglieder in einem Kanal freigeben, werden auf der SharePoint-Website des jeweiligen Teams gespeichert .
  • Text-, Audio-, Video- sowie weitere Multimediadaten: Für die Anzeige von Videosignalen sowie die Wiedergabe von Audiosignalen sowie Multimediadateien, werden während der Dauer des Meetings Daten vom Mikrofon, einer Webcam/Videokamera oder einer Bildschirmanzeige Ihres Endgeräts (mittels Bildschirme-/Inhalte-Teilen-funktion) verarbeitet. Letzteres ist bspw. dann notwendig, wenn sie eine Bildschirmpräsentation halten möchten. Eine Datenübertragung von Kamera und Mikrofon können zu jederzeit und von jedem Nutzer selbstständig an- und abgeschaltet werden. Die Bildschirme-/Inhalte-Teilen-Funktion muss aktiv vom Nutzer betätigt werden und kann auch jederzeit wieder beendet werden. In einer Videokonferenz haben Sie zudem die Möglichkeit parallel, die Chatfunktion der eingesetzten Videokonferenzplattform zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben, das Teilen von Links oder Inhalten, soziale Interaktionen (wie bspw.: Emoticons, Piktogramme, Like-Button bei Kommentaren oder das Versenden von sogenannten GIFs - Graphics Interchange Format) verarbeitet, um diese in „Videokonferenzen“ den Teilneh-mern anzuzeigen.
  • Support-/Feedbackdaten: Informationen im Zusammenhang mit etwaigem Problembehandlungstickets oder Feedback.
  • Telemetriedaten: Dies umfasst Diagnosedaten im Zusammenhang mit der Dienstnutzung einschließlich der Übertragungsqualität. Diese Daten dienen der Problembehandlung, der Sicherung und Aktualisierung des technischen Diens-tes und deren Überwachung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen sind die Bereitstellung eines sicheren und fehlerfreien Dienstes für Online-Veranstaltungen.

Folgende Angaben sind für andere Teilnehmer, die nicht Organisator sind, wäh-rend der Konferenz sichtbar: Ihr Name, Profilfoto und Ihre Chat-Beiträge.

Wir erfassen nicht, ob Sie aufmerksam an der Veranstaltung teilgenommen haben (z.B. ob Sie während der Veranstaltung andere Fenster, als das der Online-Veranstaltung aktiviert haben).

(c) Die Datenspeicherung erfolgt in der Microsoft Cloud, und zwar in Rechenzentren in Europa. Sollten Sie sich aus einem Drittland einwählen, findet die von uns veranlasste Verarbeitung auch in diesem Fall über europäische Rechenzentren statt.

(d) Microsoft erfasst bei der Bereitstellung des Dienstes zudem bestimmte Diagnose- und Dienstdaten und nutzt diese eigenverantwortlich für eigene Zwecke. Soweit Microsoft personenbezogene Daten im Zusammenhang mit seinen eigenen legitimen Geschäftsvorgängen verarbeitet, ist Microsoft unabhängiger Verantwortlicher im Sinne der DS-GVO für diese Verarbeitungen. Einzelheiten zur Verarbeitung durch Microsoft finden Sie unter https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.
Sie können an einer Online-Veranstaltung basierend auf Microsoft Teams auch ohne eigenes Microsoft-Nutzungskonto teilnehmen. Wenn Sie für die Teilnahme ein eigenen Microsoft-Nutzungskonto verwenden, können ergänzend Daten gemäß den Bestimmungen Ihres Microsoft-Nutzungskonto verarbeitet werden.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Nehmen Kunden, Geschäftspartner oder Projektpartner von perbit an virtuellen Konferenzen über Microsoft Teams teil, ist Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO, sofern die Konferenz zur Erfüllung des Vertrages erforderlich ist. 
Nehmen Dritte (Nicht-perbit-Kunden, Nicht-Geschäftspartner oder Nicht-Projektpartner) an virtuellen Konferenzen über Microsoft Teams teil, und wenn gegenüber Teilnehmern keine (arbeits-)vertraglichen Beziehungen bestehen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der effektiven Durchführung von virtuellen Konferenzen gegenüber Dritten und sonstigen Teilnehmern. Werden personenbezogene Daten von Beschäftigten von perbit verarbeitet, dann bildet § 26 BDSG i.V.m. Art. 88 DS-GVO die Rechtsgrundla-ge der Datenverarbeitung zur Begründung, Durchführung (betriebliche Organisati-on) und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses. Rechtsgrundlage ist für die Erhebung von technisch-notwendigen Daten in Zusammenhang mit der Bereitstel-lung von Microsoft Teams ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Bereitstellung eines sicheren und fehlerfreien Dienstes für Online-Veranstaltungen . Ohne Bereitstellung Ihrer Daten ist die Teilnahme an einer Microsoft Teams Konferenz – technisch bedingt – nicht möglich.

4. Empfänger Ihrer Daten / Drittlandtransfer

(a) Personenbezogene Daten, welche im Zusammenhang mit der Teilnahme an Microsoft Teams Konferenzen verarbeitet werden, werden grundsätzlich ausschließlich an unseren Auftragsverarbeiter, also die Microsoft Operations Limited, und deren Unterauftragsverarbeiter, die Microsoft Corporation, zur Durchführung der Microsoft Teams Konferenzen, weitergegeben. Eine Weitergabe an Dritte findet abgesehen davon nur nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO statt, wenn Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben, oder perbit gesetzlich dazu verpflichtet ist (z.B. durch richterlichen Beschluss). 

(b) Zur Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union: Wir haben unseren Speicherort auf Rechenzentren in der Europäischen Union beschränkt, daher erfolgt eine Datenverarbeitung grundsätzlich nicht außerhalb der Europäischen Union (EU). Ein Routing oder eine Speicherung auf Servern außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Microsoft können wir aber technisch nicht gänzlich ausschließen. 

Die Anbieter von Microsoft Teams, die Microsoft Operations Limited, Ireland, und die Microsoft Corporation, USA, erhalten Kenntnis von den oben genannten Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft Ire-land Operations Limited vorgesehen ist. Die Microsoft Corporation hat Ihren Sitz in den USA, so dass die Verarbeitung auch in einem Drittland stattfindet. Wir haben mit der Microsoft Operations Limited, Ireland einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DS-GVO entspricht. Die Microsoft Corporation mit Sitz in den USA hat sich nach eigenen Angaben einen Maßstab auferlegt, der dem früheren EU-US Privacy Shield entspricht und hat zugesagt, bei der internationalen Datenübermittlung anwendbare Datenschutzgesetze einzuhalten. Die Microsoft Operations Limited, Ireland, hat mit der Microsoft Corpo-ration, USA, zudem sog. Standarddatenschutzklauseln vereinbart, deren Zweck die Einhaltung eines angemessenen Datenschutzniveaus im Drittland ist. Ein sicheres Datenschutzniveau wird zudem durch technisch-organisatorische Maßnahmen gewährleistet. Unter anderem dadurch, dass Daten während des Transports über das Internet transportverschlüsselt sind und vor einer Offenlegung gegenüber Drit-ter generell geschützt sind. Im Hinblick auf personenbezogene Daten, die durch Microsoft in den USA und Europa gespeichert werden und ggf. behördlichen Aus-kunftsersuchen von Behörden in den USA unterliegen können, garantiert Microsoft in einer Stellungnahme vom 20. Juli 2020, dass solche Verfügungen vor Gericht angefochten werden, mit denen der Zugang zu personenbezogenen Daten möglich wäre. Darüber hinaus hat Microsoft im Rahmen eines rechtlichen Vergleichs das Recht erworben, transparente Berichte über die Anzahl der an Microsoft gerichteten amerikanischen Anweisungen zur nationalen Sicherheit offen zu legen. Des Wei-teren wurden neue Richtlinien innerhalb der US-Regierung eingeführt, welche die Verwendung von Geheimhaltungsanweisungen eingeschränkt haben (Vgl. https://news.microsoft.com/de-de/stellungnahme-zum-urteil-des-eugh-was-wir-unseren-kunden-zum-grenzueberschreitenden-datentransfer-bestaetigen-koennen/). 

Ungeachtet dessen weisen wir darauf hin, dass der EuGH in seinem Urteil vom 16.07.2020 (Rechtssache C-311/18) die EU-US Privacy-Shield-Vereinbarung zum zulässigen Datentransfer zwischen der EU und den USA für unzulässig erklärt hat. Grund dafür sind bestehende Gesetze in den USA, die Sicherheitsbehörden weitreichende Befugnisse zur Überwachung "ausländischer Kommunikation" ermöglichen. Perbit und Microsoft haben wie ausgeführt Maßnahmen getroffen, um die Voraussetzungen für einen sicheren und zulässigen Datentransfer in die USA zu erfüllen. Das Datenschutzniveau wird gemessen an den voraussichtlichen Inhalten der Microsoft Teams als ausreichend angesehen.  Wir weisen Sie jedoch ausdrück-lich darauf hin, dass trotz dieser Maßnahmen ein von uns und den Anbietern von Microsoft Teams nicht zu beseitigendes Restrisiko besteht, dass US-Sicherheitsbehörden Zugriff auf die Daten nehmen. Das Datenschutzniveau wird gemessen an den voraussichtlichen Inhalten der Microsoft Teams Konferenzen als ausreichend angesehen.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Microsoft finden Sie unter: Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA; Website: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

5. Notwendige Einwilligung in die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen ge-genüber Microsoft und Microsoft Teams

Die Verwendung von Microsoft Teams unterliegt generell den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von Microsoft, worauf perbit selbst keinen Einfluss hat. Zur Nutzung von Microsoft Teams müssen sie zwingend die Nutzungs- und Daten-schutzbestimmungen von Microsoft akzeptieren, anderenfalls können Sie MS-Teams nicht nutzen.
Datenschutzbestimmungen: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement;
Nutzungsbestimmungen: https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement/

6. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Eine Aufzeichnung der Bild- und/oder Ton-Datenströme von Microsoft Teams Konferenzen findet generell nicht statt. Sollte ausnahmsweise eine Aufzeichnung geplant sein, dann wird perbit dies im Vorfeld transparent mitteilen und – soweit erforderlich – die Zustimmung aller Teilnehmenden einholen. Chatinhalte und hochge-ladene Dateien werden gelöscht, sofern kein weiteres Erfordernis für die Speiche-rung besteht.

Die Speicherung der personenbezogenen Daten erfolgt für externe Nutzer für maximal 30 Tage auf dem Server von perbit . Die personenbezogenen Daten der Gäste sind nur temporär und nur während der Besprechung abrufbar. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Auf-bewahrungspflicht in Betracht.

Die Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt in der Microsoft Cloud, und zwar in Rechenzentren in Europa. Weitere Informationen zur Aufbewahrung und Löschung der personenbezogenen Daten auf den Microsoft-Servern finden Sie unter: https://docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy.

7. Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DS-GVO kommt nicht zum Einsatz.

8. Betroffenenrechte

Sie haben uns gegenüber, sofern wir für die Datenverarbeitung nach Ziff. 1 ver-antwortlich sind, folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren. Hierzu gehört auch die für perbit zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

9. Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung der Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Den Widerruf können Sie jederzeit per E-Mail an datenschutz@perbit.de erklären oder über die oben unter Ziff. 1 genannten Kontaktdaten.

Soweit wir die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f  DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwidrige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprü-chen. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an

perbit Software GmbH
Siemensstraße 31
48341 Altenberge
Telefon +49 2505 9300-93
Telefax +49 2505 9300-44
E-Mail info@perbit.de

10. Stand und Änderung dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation hat den Stand April 2022. Aufgrund technischer Weiterentwicklung und/oder aufgrund geänderter gesetzlicher und/oder behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformationen anzupassen.
Die jeweils aktuelle Datenschutzinformation kann jederzeit unter https://www.perbit.com/datenschutz.htm abgerufen werden.

© perbit Software GmbH 2022

Kontakt
aufnehmen

Kontakt

Kostenlose Online
Demo anfordern

Kostenlose Demo

Infomaterial zum
Download 

Infomaterial

Kontaktanfrage senden

Anrede: *

Kostenlose Online Demo anfordern

Anrede: *