Talent-Explorer

Intelligentes KI-basiertes Matching

Das intelligente Bewerber-Matching trägt zu einer optimierten Bewerber-Vorauswahl bei, sorgt für Zeitersparnis in der Personalabteilung und erhöht die Zufriedenheit der Kandidaten.

KI im Recruiting – Erfolgreiches Recruiting mit dem Talent-Explorer

Die Zukunft des Recruiting liegt in intelligenten Tools, die objektive Informationen liefern und die Entscheidungsfindung unterstützen. So wird das Recruiting frei von Vorurteilen, transparent und effizient. Der KI-basierte Talent-Explorer von perbit.insight gleicht Bewerberdaten mit den Job-Profilen ab und liefert der Personalabteilung automatisch aussagekräftige Matchingergebnisse. So kann sich HR ganz auf die eigentliche Recruiter-Aufgabe konzentrieren – das persönliche Gespräch mit vielversprechenden Kandidaten.

Der Talent-Explorer vereint Profiling- und Matching-Technologien. Beim Profiling werden die Originaldaten der Stellenausschreibung interpretiert und als Profil abgelegt. Beim Matching werden diese Profile mit Bewerbungen verglichen.

Das Matching orientiert sich am Europäischen Modell „ESCO“ (European Skill, Competencies and Occupation). Es wird eine Vorauswahl für die gematchten Bewerbungen zu einer Stellenausschreibung geliefert. Die Profilierung von Stellenausschreibungen erfolgt durch künstliche Intelligenz gestützte Technologien.

Intelligentes Recruiting: So funktioniert das Bewerbermatching mit dem Talent-Explorer

Der KI-basierte Talent-Explorer von perbit.insight ermöglicht ein intelligentes und effizientes Recruiting. Eine Funktion ist das Bewerbermatching: Der Talent-Explorer gleicht Bewerberdaten und Stellenausschreibungen miteinander ab und liefert eine aussagekräftige Bewerber-Vorauswahl. So erhalten Recruiter schnell einen Überblick, welche Kandidaten besonders vielversprechend sind.

Der Talent-Explorer unterstützt Personalabteilungen beim Active Sourcing, beim Talent Management und der Bewerbervorauswahl. Die Vorauswahl eingehender Bewerbungen erleichtert er, indem er automatische Matching-Informationen liefert und nicht jeweils manuell angestoßen werden muss.

Anhand der Kriterien, die durch die Stellenbeschreibung vorgegeben sind, überprüft der Talent-Explorer objektiv, inwieweit ein Bewerber zu einer Stelle passt. Das macht die Bewerberauswahl komfortabel und zeitsparend. Um aussagekräftige Matchingergebnisse sowie eine kompakte Einschätzung jedes Kandidaten liefern zu können, setzt er Verfahren der künstlichen Intelligenz ein. Der Talent-Explorer kann in Kombination mit dem Bewerbermanagement von perbit.insight genutzt werden.

So funktioniert die Bewerbervorauswahl mit dem Talent-Explorer:

1. Aktivieren Sie die Stellenausschreibung für das Bewerbermatching

Grundlage für das Matching ist die Stellenbeschreibung. Sobald diese im Talent-Explorer für das Bewerbermatching aktiviert wird, erfolgt automatisch für jede zugeordnete Bewerbung ein Abgleich. Das heißt konkret: Anhand des Lebenslaufs eines Bewerbers wird ein Profil erstellt und dann gegen die zugeordnete Stellenausschreibung gematcht.


2. Sichten und überprüfen Sie das Matchingergebnis

Das Ergebnis des Bewerbermatchings kann sofort überprüft werden. Eine erste Tendenz vermittelt der Wert „Abweichung“. Dieser gibt an, inwieweit das Bewerberprofil vom Stellenprofil abweicht. Hierbei gilt: Je kleiner der Wert ist, desto besser passend ist das Kandidatenprofil. Das Matchingergebnis kann komfortabel als PDF-Dokument angezeigt und weitergeleitet werden.

Zusätzlich kann das Matchingergebnis in Form einer individuell erstellten Liste angezeigt werden. Hier sind das Bewerber- und Stellenprofil anschaulich in einem Diagramm gegenübergestellt. Darüber hinaus nimmt der Talent-Explorer eine Einschätzung vor, ob der Bewerber sich für die ausgeschriebene Stelle eignet, und generiert mögliche Fragen für ein Vorstellungsgespräch.

3. Berücksichtigen Sie Veränderungen und führen Sie ein neues Matching durch

Sollten sich die Anforderungen für die Stelle ändern, kann die Funktion „Stellenprofil aktualisieren“ genutzt werden, mit der alle vorhandenen Matchingergebnisse aktualisiert werden. Auch wenn es Aktualisierungen im Lebenslauf eines Kandidaten gibt, kann das Matching erneut manuell angestoßen werden.

Geht eine neue Bewerbung ein oder ein geänderter Lebenslauf, findet eine automatische Aktualisierung statt. Dies hat den Vorteil, dass sich der Anwender um nichts kümmern muss.  In der Regel läuft der zyklische Task täglich. Eine manuelle Aktualisierung ist nur notwendig, wenn sich das Stellenprofil geändert hat oder der Anwender ein Ergebnis sofort benötigt.
 

4. Nutzen Sie das Bewerbermatching auch für Initiativbewerbungen

Eine Initiativbewerbung kann gegen verschiedene Stellenausschreibungen gematcht werden. Genauso ist es möglich, einen Kandidaten, der sich auf eine bestimmte Stelle beworben hatte, gegen weitere Stellenausschreibungen matchen zu lassen. In einem Formular erhalten die Recruiter einen guten Überblick auf die Eignung der Person für die jeweiligen Stellen.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu den Lösungen und Dienstleistungen von perbit? Unsere Experten stehen gern für Sie zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder über unser Kontaktformular.

+49 2505 9300-93

Anfrage senden
© perbit Software GmbH 2020

Kontakt
Aufnehmen

Kostenlose Online
Demo anfordern

Infomaterial zum
Download 

Kontaktanfrage senden

Anrede: *

Kostenlose Online Demo anfordern

Anrede: *