Demografiemanagement: Ein Frühwarnsystem zeigt den Handlungsbedarf rechtzeitig an

Belegschaften altern, Fach- und Nachwuchskräfte fehlen: Der demografische Wandel bringt vielfältige Herausforderungen für Unternehmen mit sich. Ein vorausschauendes Personalmanagement muss deshalb den Faktor Demografie mit einbeziehen, um vorausschauend agieren und das Unternehmen in eine sichere Zukunft leiten zu können.

Je nach Branche und Altersstruktur steht jedes Unternehmen vor einer individuellen Ausgangssituation: Wann werden sich die Folgen des demografischen Wandels folgenschwer auf die Geschäftsentwicklung auswirken? Wann werden nicht mehr genügend neue Fachkräfte gefunden, um die altersbedingt ausscheidenden Mitarbeiter zu ersetzen? Wann wird strategisch wichtiges Know-how fehlen? Nur wer seinen individuellen Personalbedarf der nächsten Jahre genau kennt, kann vorausschauend agieren und die richtigen Maßnahmen einleiten.

Ein professionelles Demografiemanagement startet mit einer Analyse der aktuellen Altersstruktur und berücksichtigt künftige Mitarbeiterzugänge sowie die geplante Übernahme von Auszubildenden. Darüber hinaus werden anstehende Austritte aufgrund von Kündigungen oder voraussichtlichem Renteneintritt bestehender Mitarbeiter berücksichtigt.

Im nächsten Schritt stellt das Demografiemanagement die Veränderungen in der betrieblichen Altersstruktur in den nächsten fünf, zehn oder 20 Jahren dar. Dabei kann das Unternehmen zukunftsentscheidende Fragestellungen klären: In welchen Abteilungen ist mit einem starken Know-how-Verlust zu rechnen, wenn die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen? Ab wann zeichnen sich für welche Unternehmensbereiche und Schlüsselqualifikationen kritische Lücken ab? Dies ist die Ausgangsbasis, um rechtzeitig mit geeigneten Maßnahmen wie verstärkten Neueinstellungen, Weiterbildungen oder auch Outsourcing zu reagieren.

Um die Entwicklung der Altersstruktur auf Abteilungs- oder Bereichsebene feststellen und weitere Demografieanalysen durchführen zu können, empfiehlt sich der Einsatz des Demografiemanagers von perbit.insight. Der Demografiemanager greift auf die bestehende Datenbasis zu und kann um manuelle Eingaben ergänzt werden. Differenzierte Aufschlüsselungen der Altersstrukturdaten sind für das gesamte Unternehmen sowie für einzelne Organisationseinheiten, Standorte oder für bestimmte frei wählbare Teilmengen der Beschäftigten möglich.

Die Software kann Worst-Case- und Best-Case-Szenarien mit unterschiedlichen Fluktuationsquoten oder fiktiven Annahmen wie Azubiübernahmen sowie Mitarbeiterzu- und abgängen simulieren. Die Ergebnisse werden in anschaulichen Grafiken dargestellt. Zum Beispiel können Personalabteilungen anhand von Ampel-Ansichten auf einen Blick erkennen, wann in welchen Bereichen dringender Handlungsbedarf entsteht. So kann jedes Unternehmen sein eigenes Frühwarnsystem installieren.

Überzeugen Sie sich selbst! Fordern Sie eine kostenlose persönliche Online-Präsentation bei marketing@perbit.de oder unter 02505 9300-25 an.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu den Lösungen und Dienstleistungen von perbit? Unsere Experten stehen gern für Sie zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder über unser Kontaktformular.

+49 2505 9300-93

Anfrage senden
© perbit Software GmbH 2018
Kontaktanfrage
senden
Kostenlose Online
Demo anfordern
Infomaterial zum
Download 

Kontaktanfrage senden

* Pflichtfelder

Kostenlose Online Demo anfordern

* Pflichtfelder