Personalmanager schätzen die mobile Personalarbeit

Die Zukunft gehört der mobilen HR-Arbeit. Die meisten HR-Verantwortlichen erhoffen sich durch mobile HR-Prozesse eine Steigerung ihrer Produktivität und schnellere Entscheidungen. Auch das Image als Arbeitgeber gewinnt durch die mobile Personalarbeit.

Immer mehr Internetnutzer gehen mit einem mobilen Endgerät online. 2015 war ein Drittel der 14- bis 64-Jährigten mit dem Smartphone im Web unterwegs, neun Prozent nutzten ein Tablet. Mit dem PC oder Notebook surfte nur noch knapp über die Hälfte der Internetnutzer, so der TNS Convergence Monitor 2015. Der Siegeszug der mobilen Internetnutzung ist nicht mehr aufzuhalten. Das gilt sowohl für den privaten als auch für den beruflichen Bereich und speziell auch für die Personalarbeit.

Der Einsatz von Smartphones oder Tablets für die standortunabhängige Personalarbeit wird von den meisten HR-Abteilungen als arbeitsfördernd angesehen. Das bestätigt die „Enterprise Mobility Study 2015“ von Techconsult und Microsoft Deutschland. Positive Effekte für ihre eigene Tätigkeit sehen die HR-Verantwortlichen vor allem in einer Effizienzsteigerung, in einer höheren Erreichbarkeit sowie in schnelleren Entscheidungs- und Abstimmungsprozessen. Wie die Studie weiter zeigt, nutzt in den HR-Abteilungen fast jeder vierte Mitarbeiter ein Smartphone für berufliche Zwecke.

Zahlreiche Gründe sprechen für mobiles Arbeiten, denn der Wettbewerb erfordert immer schnelleres Reagieren. Das gilt nicht nur auf den Talentmärkten, auf denen nur noch wenige Bewerber lange Wartezeiten tolerieren. Sondern das zeigt sich auch innerhalb der Unternehmen, bei der Genehmigung von Urlaubs- oder Weiterbildungsanträgen und bei anderen Entscheidungen. Agiles Arbeiten wird immer wichtiger. Gleichzeitig fördern mobile Arbeitsmöglichkeiten ein modernes Arbeitgeberimage und ermöglichen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Moderne Prozess-Tools unterstützen die HR-Prozesse im Unternehmen und bilden diese auf verschiedenen Endgeräten ab. Besonders wichtig sind eine einfache, intuitive Bedienbarkeit sowie eine individuelle Prozessmodellierung. Mit der iOS-App perbit.insight mobile bringt perbit beispielsweise folgende HR-Prozesse auf mobile Endgeräte: Abwesenheitsmanagement, Bewerberauswahl, Seminarmanagement und Mitarbeiterbeurteilungen. Die App richtet sich insbesondere an Führungskräfte und Personalmanager, die iPhones oder iPads für ihre berufliche Tätigkeit nutzen.

Erfahren Sie mehr über die mobile und intuitive HR-Arbeit mit perbit.insight mobile.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zu den Lösungen und Dienstleistungen von perbit? Unsere Experten stehen gern für Sie zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder über unser Kontaktformular.

+49 2505 9300-93

Anfrage senden
© perbit Software GmbH 2017
Kontaktanfrage
senden
Kostenlose Online
Demo anfordern
Infomaterial zum
Download 

Kontaktanfrage senden

* Pflichtfelder

Kostenlose Online Demo anfordern

* Pflichtfelder